top
  • Arbeiten mit Behinderten

  • Arbeiten in der Pflege

  • Arbeiten mit Kindern

  • Integrativ arbeiten

  • Diakonie ist helfen

  • Arbeiten in einem Altenheim

  • Integration ins Berufsleben

Zum Seitenanfang springen

Kinderkrippe Regenbogen

Für unsere Krippenkinder im Alter von zwei Monaten bis drei Jahren steht das Spielen im Vordergrund. Kinder mit und ohne Behinderung finden hier ihren Platz. Mit ihrer Spielfreude entwickeln sie weitere Fähigkeiten und schaffen sich ein Bild von der Welt. Eine integrative Erziehung ist eine wichtige Erfahrung für alle Kinder, die über das Familiengefüge hinausgeht. Die Kleinen lernen ihre Möglichkeiten und Grenzen durch das Miteinander kennen, integrieren sie ins Selbstkonzept und erweitern ihre Handlungskompetenzen spielend. Unsere Arbeit folgt dem Anspruch, die Persönlichkeit jedes Kindes mit seiner Familie zu sehen und anzunehmen. Dabei sind Anleitung und Vorbild unserer fachkundigen Pädagogen geprägt von einer liebevollen Atmosphäre. Wir ermöglichen das gemeinsame Lernen von Kindern mit und ohne Behinderung - durch eine differenzierte Gestaltung des Angebotes mit Entwicklungsniveau bezogener Individualisierung.

Zentrale Ansprechpartner

Birgit Fechner

Kontaktdaten

Interaktive Kinderkrippe Regenbogen
Schützenstraße 63
49084 Osnabrück

Telefon 05 41 / 5 80 60 61

kinderkrippe-regenbogen@os-hho.de

Zur Einrichtung

 

Kernöffnungszeit

Montag - Freitag
08:00 Uhr - 16:00 Uhr

Sonderöffnungszeit

Montag - Freitag
07:30 Uhr - 08:00 Uhr

Sonderöffnungszeit

Montag - Freitag
16:00 Uhr - 17:00 Uhr


Weitere Informationen und das gesamte Leistungsportfolio finden Sie auf unserer Website: zur Einrichtung

Herzlich willkommen!

Die Konferenz der Diakonie in Stadt und Landkreis Osnabrück freut sich über Ihren Besuch.

Geschäftsführender Vorstand vlnr: Heiner Böckmann, Lore Julius, Friedemann Pannen
Geschäftsführender Vorstand vlnr: Heiner Böckmann, Lore Julius, Friedemann Pannen


Jahreslosung 2018

Illustration von Angelika Litzkendorf zur Jahreslosung 2018

Gott spricht:
Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.
Offb 21,6

Zum Seitenanfang springen