top
  • Arbeiten mit Behinderten

  • Arbeiten in der Pflege

  • Arbeiten mit Kindern

  • Integrativ arbeiten

  • Diakonie ist helfen

  • Arbeiten in einem Altenheim

  • Integration ins Berufsleben

Zum Seitenanfang springen

Diakonie ist Ehrenamt

Frau G. kocht einmal die Woche das Mittagessen für 20 Kinder, die hungrig und neugierig aus der Schule ins Gemeindehaus stürzen: „Was gibt es denn heute Leckeres?“ Ihre Freundin hilft den Kindern nach dem Mittagessen bei den Hausaufgaben.

Herr K. hilft alle vierzehn Tage bei der Tafel: Lebensmittel ausladen, ansprechend dekorieren, ausgeben. Seine Frau geht gerne ins benachbarte Pflegeheim und liest das Neueste aus der Zeitung vor. Ulf N. und Karin B. haben gerade Abitur gemacht, im Rahmen eines Freiwilliges Sozialen Jahres betreuen und unterstützen sie Grundschulkinder in der Schule und in der Kirchengemeinde.

Diakonie fördert und begleitet Ehrenamtliche, damit sie gut und zufrieden ihre Aufgabe erfüllen.
Diakonie braucht Ehrenamtliche, denn Ehrenamtlichkeit stärkt das soziale Netz unserer Gesellschaft.
Diakonie sucht auch Ihre Kompetenzen und Talente! Sprechen Sie die Leitungen diakonischer Einrichtungen an oder die Vertreter und Vertreterinnen Ihrer Kirchengemeinde.

Auch hier können Sie sich erkundigen:
Cornelia Poscher
(Diakonin/Freiwilligenmanagerin im Kirchenkreis Melle-Georgsmarienhütte)
Am Kirchplatz 4, 49176 Hilter
Telefon 05424 / 80 47 56, cornelia.poscher@kkmgmh.de

Monika Förster
(Freiwilligenmanagerin im Kirchenkreis Osnabrück)
Telefon 0541 / 76 02 87 13, monika.foerster@dw-osl.de

Susanna Waller
(Freiwilligenkoordinatorin im Diakoniewerk
 Osnabrück)
Telefon 0541 / 69 26 71 0, susanna.waller@diakoniewerk-os.de

Doris Schmidtke
(Diakoniepastorin)
Telefon 0541 / 98 11 96 9

Herzlich willkommen!

Die Konferenz der Diakonie in Stadt und Landkreis Osnabrück freut sich über Ihren Besuch.

Mitglieder des Vorstands der Konferenz der Diakonie in Stadt und Landkreis Osnabrück


Jahreslosung 2018

Illustration von Angelika Litzkendorf zur Jahreslosung 2018

Gott spricht:
Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.
Offb 21,6

Zum Seitenanfang springen